Mit dem freiwilligen Einsatz können wir Verbindendes tun und erleben.

 herbstblumenstrauss                                                                                                                                                                                      

Fürsorge

Der Frauenverein hat einen Besuchsdienst. Sammlerinnen betreuen 15 Bezirke in der Gemeinde. Sie verteilen das Winterprogramm, Anmeldungen für Backwaren und ziehen den Jahresbeitrag ein. Zudem besuchen sie Wöchnerinnen und Kranke und machen Geburtstags- und Weihnachtsbesuche.

All diese Begegnungen bedeuten verbunden sein und werden sehr geschätzt.

 

Juni 2018  Sammlerinnenhöck

Am Donnerstag, 14. Juni 2018, fand der bereits zur Tradition gewordene Sammlerinnenhöck statt. Dieser ist ein kleines Dankeschön für die grosse Arbeit, welche die Sammlerinnen durchs ganze Jahr leisten. Bei Familie Steiner im Küngacker genossen wir den Apéro, feine Risottos mit verschiedenen Salaten, Getränke, Kaffee und Dessert. Die Sammlerinnen tauschten rege aus und erzählten von ihren Erlebnissen.

 

März 2018 HV: Demissionen/Wahlen

Wiederwahl: Unsere Präsidentin, Kathrin Steiner, wird an der HV vom 19.03.2018 mit grossem Applaus einstimmig wiedergewählt.

Folgende vier langjährigen Sammlerinnen haben ihre Demission eingereicht:
Susanna Jost, Kreis 1, Dorf-Mühleberg (Sammlerin seit 2010)
Esther Riedwyl, Kreis 3, Thanweg-Blumenweg-Than (Sammlerin seit 1994)
Rosmarie Röthlisberger, Kreis 12, Schwende-Rinderweid (Sammlerin seit 2004)
Marianne Steiner, Kreis 15, Altersheim, Generationehuus (Sammlerin seit 2007)


Es stellen sich neu erfreulicherweise folgende Frauen als Sammlerinnen zur Verfügung:
Kreis 1: Christine Ruch, Ahornstrasse 56
Kreis 3: Barbara Röthlisberger, Blumenweg 23
Kreis 12: Elisabeth Röthlisberger, Schwende 3
Kreis 15: Yvonne Loosli, Blumenweg 6

Ebenfalls demissioniert hat unsere langjährige Rechnungsrevisorin Margrit Eymann.
Margrit Eymann war als Rechnungsrevisorin tätig seit 1980. Gina Jost, Ahornstrasse 14, stellt sich erfreulicherweise für das Amt der Rechnungsrevisorin zur Verfügung.

Wir danken den abtretenden fünf Frauen für ihre grosse Arbeit, die sie mit Herzblut für unseren Verein geleistet haben, für ihre wertvolle Zeit, die sie in Besuche, Geschenke besorgen, ...usw. investiert haben.

 HVFV18

 

Frauen- und Mütterabende

Monatlich finden traditionelle Anlässe, Kurse, Vorträge und gemeinsame Aktivitäten statt.
Im Sommer wird eine längere Pause eingeschaltet. Gemeinsam einen Abend verbringen gibt Aufwind und Freude.

 

März  2018

Hauptversammlung: viele Mitglieder interessierten sich für die "Geschäfte" des Vereins. Wir konnten zurückschauen und erhielten einen Ausblick aufs neue Vereinsjahr 2018 /2019.  Beim traditionellen Znüni wurde rege ausgetauscht . (siehe  HV Protokoll)

 

Februar 2018

Frauenabend

Vortrag von Susanne und Samuel Schmid

Während 5 Wochen war das reisebegeisterte Ehepaar in Kirgistan, Usbekistan und ganz im Westen Chinas unterwegs. Mit stimmungsvollen Bildern und traditioneller Musik nahmen die beiden Referenten die begeisterten Zuhörer mit und liessen sie an ihrem einmaligen Abenteuer entlang der Seidenstrasse teilhaben.

Seidenstrasse4

Seidenstrasse3

 

Januar 2018

Spiel und Lismernachmittag

Im Januar trafen sich die Frauen zum traditionellen Spiel- und Lismernachmittag. Einige Frauen klopften einen gemütlichen Jass, vergnügten sich beim Brett- oder Kartenspiel, hielten einen gemütlichen Schwatz beim Stricken oder Nähen. Anschliessend gabs zum z'Zvieri verschiedene belegte Brötli.

spielnamia spielnamib spielnamif

spielnamic spielnamig spielnamie

 

Dezember 2017

Am 4. Dezember fand die diesjährige Adventsfeier statt. Musikalisch umrahmt wurde sie durch die Mundharmonikagruppe Rubatos aus Wyssachen. Mit den Stücken "Vola Columba" und "Romanze" eröffneten sie die Feier. Weiter spielten die Rubatos "E gmüetleche Tag" und "Aus was bruuchsch isch Liebi", kraftvoll unterstützt mit Gesang aus den Reihen des Frauenvereins.

 

Advent drei

Die von Dori Bill vorgelesene Geschichte liess bei allen Anwesenden Gefühle von Zusammengehörigkeit, Herzlichkeit und Liebe aufsteigen. Gemeinsam wurden traditionelle Weihnachtslieder angestimmt und mit einem letzten Musikstück der Rubatos endete die Feier. Bei Kerzenlicht, warmem Weihnachtstee, feinen Zopftübli und gemütlichem Beisammensein liessen wir den Abend ausklingen.

Advent zwei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 November 2017

Bücher falten 

Mit viel Herzblut und Geduld führte uns Margrit Stauffer in die Welt des Bücherfaltens ein. Es entstanden Engel, Herzen und kleine Igel, die uns durch die kommende Adventszeit begleiten und erfreuen werden.

 

Bücher engel

Bücher Frauen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reise

August  2018

Vereinsreise des Frauenvereins Eriswil

Frauen vom Land verbringen einen vielseitigen Tag in der Stadt Bern.

Achtundreissig reiselustige Frauen haben den Car von Sommer Reisen bestiegen und sich aufgemacht in die Bundesstadt. Die Reise führte uns bei schönstem Wetter durch das schöne Bernbiet via Oberburg, Krauchtal, Worb bis nach Rubigen. Bei Kaffee und Gipfeli verweilten alle auf der Terrasse des Restaurant Campagna, direkt an der Aare. Der Kaffeehalt wurde aus der Vereinskasse bezahlt, ein erste Aufsteller des Tages!

Kurz vor dem Mittag trafen wir beim Bärengraben ein. Im alten Tramdepot war das Mittagessen reserviert. Im Tramdepot wird auch Bier gebraut. Viel wissenswertes erzählte uns die Auszubildende Lebensmitteltechnologin Fachrichtung Bier. Von Ihrer Leidenschaft für das Bier wurde“ Frau“ so richtig angesteckt, auch wenn es dann beim Mittagessen beim Probieren der verschiedenen Sorten blieb.

Mit Sicht auf die Aare und die Altstadt genossen wir das feine Mittagessen und pflegten die Geselligkeit.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des Bundeshauses! Der Vorschlag für diese Unternehmung kam von einem Vereinsmitglied. Das Bundeshaus einmal von innen sehen, im Ständerats- und Nationalratssaal zu sitzen, die Geschichte und die Überlegungen zum Bau des Bundeshauses zu erfahren, in der Wandelhalle zu gehen und die schönen Wand- und Deckengemälde zu bestaunen war sehr eindrucksvoll! Bevor wir das alles sehen durften, mussten wir unsere ID abgeben und durch die Sicherheitskontrolle. Ein Beamter amüsierte sich sehr über eine ID in Papierform und meinte mit einem Lächeln:“So öppis ha i scho lang nümm gseh!“ Winkte die Frau vom Land durch und war sich bewusst, dass von den Eriswilerfrauen keine Gefahr ausgeht!

Nach all den tollen Erlebnissen blieb noch Zeit für den freien Aufenthalt in der Stadt. Gut gelaunt, glücklich und zufrieden sind wir vor dem aufkommenden Gewitter wieder auf dem Land in unserem schönen Eriswil angekommen!

 

Bundeshaus1

 

Anlässe und Kurse

September 2018

Rosen aus Papier und Stoff

8 Frauen besuchten den Kurs Rosen aus Papier und Stoff bei Irma Moser in Affoltern. Der Kurs war somit ausgebucht. Erstaunt über das mit viel Liebe eingerichtete Atelier mit all den schönen Gegenständen, starteten wir motiviert den kreativen Abend. Unter fachkundiger Anleitung entstanden zuerst Papierrosen. Als diese schon locker von der Hand gingen, zeigte uns Irma die Technik der Stoffrosen. Diese erwiesen sich als kniffliger. Die Stimmung war locker und die Kursteilnehmerinnen hatten sichtlich Spass. Am Schluss durften wir aus einer grossen Auswahl von Decormaterial unsere Rosen ausschmücken. Wahre Kunstwerke gab es da zu bestaunen. Im kommenden Winter wird wohl die eine oder andere Rose gebastelt.

 

 Papierrosen1Papierrosen6  Papierrosen2

 Papierrosen3Papierrosen4Papierrosen5Papierrosen7

 

Juli 2018

Die schwarze Spinne

45 Frauen und Männer sind am 4.7.2018 bei schönen und warmen Wetter nach Signau gefahren, um beim Freilichttheater dabei zu sein. Die Schauspieler haben mit dem Stück, „Die schwarze Spinne“, uns Zuschauer in den Bann gezogen! Eindrücklich war die Szenerie! Vor oder nach der Vorstellung konnte in der Festwirtschaft noch etwas gegessen oder getrunken werden. Auch war ein kleiner Märit auf Platz mit allerlei Köstlichkeiten! Beeindruckt von dem Stück und der schauspielerischen Leistung kehrten wir nach Hause zurück.

 

Juni 2018

Kräuter- und Heilpflanzengarten   Rohrbachgraben

Am Vormittag des 20. Juni besichtigten 27 Personen bei schönstem Sommerwetter den Kräuter- und Heilpflanzengarten von Hans Zaugg auf dem Liemberg oberhalb von Rohrbachgraben. Ein einzigartiges Paradies von rund 1000 Stauden, Kräutern, Gräsern und Bäumen hat der rüstige Rentner hier angelegt. Alle fein säuberlich beschriftet mit ihrem deutschen und lateinischen Namen, und falls nötig mit einer Schnur an ihrem Plätzli fixiert. Mit viel Liebe, Herzblut und grossem Wissen pflegt und hegt er seinen grossen Garten. Eindrücklich, welche Artenvielfalt hier im Laufe der Jahre entstanden ist. Auch die Käfer, Schmetterlinge und Raupen fühlen sich sichtlich wohl. Beim Rundgang erfahren wir viele interessante Details zu den Pflanzen, deren Heilwirkung und welche Eigenschaften sie haben. Nach dem ersten Teil an der Sonne, geniessen wir den zweiten Teil am Schatten im Wald. Das umfassende Wissen, welches er sich aus Büchern grösstenteils selber angeeignet hat ist enorm. Der Vormittag vergeht schnell und bald ist die Führung zu Ende. Schön, dass der Garten auch frei besichtigt werden kann.

Kräuter2Kräuter1

 

Mai 2018

Vollmondbummel

Am Dienstag 29. Mai fand unser traditioneller Vollmondbummel statt.

Mit dem Auto fuhren wir bis zum Abzweiger Kipferweidli. Von dort wanderten 17 Frauen über die Egg Richtung Brestenegg. Das Wetter war top und die Stimmung ausgelassen. Nach kurzer Wanderung gab es bereits eine Rast. Aus dem Rucksack wurde mundender Weisswein ausgeschenkt.

Vorbei an blühenden Wiesen und dem schönen Weitblick über die hügelige Landschaft kamen wir auf die Brestenegg. Dort wurden wir bereits erwartet und freundlich und speditiv bedient. Der Baileys auf dem Dessert war wunderbar!!

Zu später Stunde liefen wir der Strasse entlang zurück zu den Autos. Inzwischen war der Himmel bedeckt. Nur für kurze Zeit kam der Mond zum Vorschein.

Zufrieden und gestärkt gingen wir heimwärts.

Vollmondbummel1

 

Januar 2018

Winterplausch

Eine muntere Gruppe traf sich am Montagabend 29. Januar zum Winterplausch. Mangels Schnee ging es in Wanderschuhen Richtung Gass hinauf zur Geissgrube. Das schöne Plätzchen veranlasste uns einen Zwischenhalt einzulegen. Mit feinem selbstgemachtem Likör wurden wir gestärkt und unsere Lebensgeister geweckt. Bei Mondschein ging es weiter Richtung Speckhüsli, Langeten in den Küngacker. Dort kam uns ein feiner Duft von Glühwein, welcher auf offenem Feuer gekocht wurde, in die Nase. In geselliger Runde mit Getränk und Kuchen liessen wir den Abend ausklingen.

 

November 2017

Bilderausstellung

Malutensilien

Bilder mit Künstler

 

 

 

 

 

 

Wunderbare Kunstwerke entstanden beim Malkurs im MZR Eriswil unter der fachkundigen Leitung von Christine Kleeb.

 

Oktober 2017

Erziehungsvortrag der anderen Art

Ein ausgefallener Erziehungsvortrag in Form eines Erziehungstheaters fand in Eriswil grossen Anklang. Viele interessierte Eltern fanden den Weg in den Mehrzweckraum. Der herausragende Vortrag mit Theatereinlagen zum Thema „Wer ist zu Hause der Boss?“ regte zum Nachdenken an.Boss Frauen

Organisiert durch den Frauenverein Eriswil lockte die Thematik viele interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Mehrzweckraum. Wer Kinder hat, weiss, es ist nicht immer klar, wer zu Hause der Boss ist. „Im richtigen Moment ein Ja oder ein Nein hilft den Kindern ihren Platz zu finden und fördert die Entwicklung“, ist Helena Weingartner der Meinung, selbst Mutter von drei erwachsenen Söhnen. Sie arbeitet seit 14 Jahren selbstständig in den Bereichen Kommunikationstraining, Gesundheitsförderung, Beratung und Coaching und leitet zusammen mit Ursula Bättig das Zentrum Mühle, Bildung und Beratung, in Buttisholz. Vor 10 Jahren hat Helena Weingartner zusammen mit Theaterfrau Lisa Birrer ein originelles „Erziehungstheater“ gestartet. Seit dem sind die beiden Frauen in der halben Schweiz unterwegs. Während Helena Weingartner als Referentin durch den Abend führt, stellt Lisa Birrer verschiedene Situationen mit theatralischer Kunst in Szene.

 

September  2017

 Hexentrunk aus der Weiberküche

H.trunk

 

Aktivitäten der Senioren

An den Seniorenanlässen der Kirchgemeinde bereitet der Vorstand mit Helferinnen das Zvieri zu und begleitet die Senioren auf der jährlichen Reise. Das Zusammensein mit den Senioren ist eine wertvolle Bereicherung für alle.

 re.PNG

reise_2.PNG

 

 

                                                                                 

Backwarenstand am Altersheim-Basar

Fleissige Eriswilerinnen backen herrliche Backwaren, die am Altersheimbasar vom Vorstand verkauft werden. Die Käufer freuen sich jeweils über das vielfältige, „gluschtige" Angebot!

 

11. November 2017:

Backwarenstand am Basar

Züpfe.PNG

Herzlichen Dank an alle Bäckerinnen und Bäcker, die wieder viele gute Zutaten zu herrlichen Backwaren verarbeitet haben. Herzlichen Dank auch an alle Käufer, die unsern Stand besuchten und so zum guten Gelingen beitrugen!

Das "gluschtige" Angebot wurde sehr geschätzt.

Reinerlös 2017: Fr. 2138.50

2/3 für Altersheim: Fr.   1425.65         1/3 für Frauenverein: Fr. 712.85